regenbogenfarbige, 4-armige Spiralen

Die Grosse Zeremonie ist für mutige Krieger, die ihr Herz wieder-entdecken wollen

Die Grosse Zeremonie dient dazu, in den natürlichen Zustand der Ruhe und Entspannung

zu kommen. Noch nie war der Alltag der Menschen so anspruchsvoll wie heute, denn

jede Menge Erledigungen stehen an, ohne dass Zeit und Muße für die nötige Regeneration

zur Verfügung steht. Dies gilt es in der Grossen Zeremonie vollumfänglich wahrzunehmen

und zu fühlen: Durch den Stress hat der Mensch sein Herz zugemacht und hat verlernt,

mit sich und seinem Weg im Leben emphatisch umzugehen. Um das volle Ausmass

der modernen Lebensweise zu betrachten und vorallem zu fühlen, braucht es Mut.

Diese Zeremonie verlangt Mut, um radikale Veränderungen im Denken zuzulassen!

Mut, um anders zu denken? Was ist damit gemeint? Bevor wir diese Frage beantworten,

möchten wir vorweg typische Verhaltensmuster unserer Gesellschaft veranschaulichen:

Ein Mensch hat ein Problem. Dieses Problem will er unbedingt auflösen und schaut

es sich von allen Seiten genau an. Ursachen werden gesucht, die Kindheit analysiert etc.

D.h. dieser Mensch beschäftigt sich vorrangig mit dem Problem und gibt Energie in dieses

Thema. Dadurch wird es aber nicht kleiner, sondern meist größer, denn:

Energie folgt immer der Aufmerksamkeit!

Es gibt noch einen zweiten entscheidenden Punkt: Die meisten Menschen suchen Hilfe

im Außen, wenn der Leidensdruck zu groß wird. Denn wir sind so erzogen worden:

Der Arzt weiß, was für mich gut ist, der Therapeut wird mir sagen können…etc.

Uns muss klar sein, dass wir in dieser Gesellschaft nicht dazu erzogen wurden, freie, selbständig denkende Menschen zu sein!

Deswegen hat uns niemand gesagt, dass wir alles in uns tragen, was wir für ein gesundes

und glückliches Leben brauchen. Vorallem haben wir eine innere Stimme, die so weise ist

und genau weiß, was für uns richtig und gut ist. Dies kann uns kein Anderer sagen!

Um auf diese Stimme zu hören, braucht es Vertrauen in uns Selbst und Mut.

Die Grosse Zeremonie öffnet dein inneres Auge und fördert dein Vertrauen und Glauben in deine neuen Entscheidungen.

Weltweit benutzen Heiler und Schamanen traditionell „Medizinen“, die sie befähigen,

Dinge wahrzunehmen, die im alltäglichen Bewußtsein meist nicht gesehen werden.

In der Grossen Zeremonie benutzen wir hier den verbundenen Atem in Verbindung mit

legalen Hilfsmitteln, die erhöhte Konzentration auf die Innenschau über mehrere Stunden

möglich machen. Und da kommt keine Langeweile auf – im Gegenteil!

Themen können so effizient gefühlt und durchschaut werden und durch neue

Programmierungen verändert werden, indem der Fokus auf die Lösung gelenkt wird.

Diese Arbeit findet in kleinen Gruppen mit 6 Teilnehmern statt.

Teilnahmebedingung ist ein vorheriges Kennenlernen der Interessierten in einer unserer

laufenden Veranstaltungen (siehe Events) oder in einer Einzelsitzung.

So kann es dem Teilnehmer gehen:

An dieser Stelle wollen wir den Film awake2Paradise von Catharina Roland empfehlen:

„In wunderschönen Bildern, gewürzt mit bewegenden Geschichten und inspirierenden

Interviews zeigt der Film, wie unsere innere und äußere Gesundheit und die Gesundheit der

Erde in einem untrennbaren Kreislauf miteinander verbunden sind, zeigt viele ganz konkrete

Lösungen und inspiriert die Zuschauer zu der Veränderung zu werden, die wir uns in der

Welt wünschen. Denn um das Paradies im Aussen zu erschaffen, gilt es zuerst, das

Paradies in uns zu finden.“

6 Teilnehmer stehend um Mitte

Daten zur Grossen Zeremonie finden Sie auf der Seite Events.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gerne eine Nachricht!